Leb Langsam 4.0: 2. Hälfte des 1. Teiles

Zur 1. Hälfte

Aber zurück ins Bad. Nach dem man ein bunte Mischung von Schmerzmitteln,
Antibiotika und Fisherman’s Friend eingeworfen hat, man sich nicht rasiert hat, denn
die Stoppeln bleiben immer gleich lang, daher ist’s auch egal, begibt man sich in
die Küche.
Je nach Blickwinkel würde man diesen Platz auch Schlachtfeld oder Schimmelparadies
nennen, aber man lebt sowieso nur vom Lieferservice. Nachdem man nun auf der Suche
nach Essbarem die weißen Pappschachteln vom chin. Fastfoodrestaurant durchstöbert,
den Kühlschrank nach Verwertbaren filzt, und ausser seit mehreren Jahrzehnten
abgelaufener Milch, die man trotzdem trinkt, nichts findet, und schließlich ein paar
nahrhafte Cornflakes mit einigen Stücken Milch ißt, wird erstmal eine halbe Packung
Zigaretten geraucht. Was absolut nicht schädlich ist, aber den Charakter stärkt.

Man sucht seine verstreut liegenden Sachen zusammen, verlässt möglichst still die
Wohnung, um nicht den osteuropäischen Vermieter anzulocken, denn man hat seit
Monaten nicht einen Cent Miete bezahlt.
Als man schließlich an dem kümmerlichen Haufen des Autos, das mal ein Ford Mustang
zu sein schien, angekommen ist, entfernt man erst mal den Werbeflyer für die St.
Patricksdayfeier die heute stattfindet, wie jede Woche, und steigt ein. Erst nach
mehreren Versuchen und einer ausgewogenen Mischung aus Kraftausdrücken und
Verwünschungen, springt das Auto an und mit Scheppern, Quietschen und anderen
undefinierbaren Geräuschen geht es dann schließlich doch noch gen Hochschule….

Der komplette zweite Teil erscheint am Samstag, den 14.07.07

1 Comment »

  • xperimental says:

    Hab mir mal erlaubt, die beiden Artikel mit Links zum entsprechenden Anderen zu versehen.
    Je nachdem, wie viele es noch werden, muss dann halt eventuell ans Ende jedes Artikels ein volles Inhaltsverzeichnis (oder wir machen eine Inhaltsverzeichnisseite…. aber erst später).

    Guter Text, btw.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply